Aktuelles

"Nachdenken über Rap - Beurteilen und Wertschätzen von Rap-Produktionen"

» Lehrmittel «Nachdenken über Rap - Beurteilen und Wertschätzen von Rap-Produktionen» hier bestellen

«Nachdenken über Rap - Beurteilen und Wertschätzen von Rap-Produktionen»
Schulische Rap-Projekte schaffen Brücken zwischen Jugendkultur, ausserschulischen Lebens- und schulischen Lernwelten. Die Broschüre "Nachdenken über Rap: Beurteilen und Wertschätzen von Rap-Produktionen" dient als Leitfaden für Lehrpersonen zur Auswertung und Planung von Rap-Projekten. Kernpunkte der Broschüre sind kommentierte und illustrierte Kriterienraster und Kopiervorlagen zu folgenden Aspekten:

 

  • Inhaltlich-sprachliche Aspekte: Songthemen, szenespezifische Kategorien und sprachliche Mittel, Merkmale und Strukturen
  • Musikalische Gestaltung mit Schwerpunkt Rhythmik
  • Rap-Performance und Fragen um die Zuwendung zum Publikum
  • Videodokumentationen: Tipps und Tricks für wirkungsvolle Konservierung von Auftritten

» Download Broschüre (PDF-Dokument)

 

«Merken, was läuft» jetzt bestellen!

» Lehrmittel «Merken was läuft» hier bestellen

Das neue Lehrmittel «Merken, was läuft»
Vom Fremden, das zu unserem Alltag gehört, über den alltäglichen Rassismus in seinen verschiedenen Erscheinungsformen bis zur rassistischen Machtausübung und Ausgrenzung ist der Weg oft kurz. Das Handbuch will dem Leser - Lehrpersonen und interessierten Erwachsenen - in 16 Kapiteln gut verständliche Informationen zu Mechanismen des Rassismus geben. Zum Einsatz im Unterricht auf der Sekundarstufe sind zu den einzelnen Kapiteln Lernziele formuliert, es werden Materialien vorgestellt und präzise Unterrichtshinweise gegeben. Die Materialien selbst finden sich auf der zugehörigen DVD, ebenso wie Arbeitsblätter und Aufträge an die Lernenden. Ebenfalls auf der DVD findet sich der Film «Colors of Schweiz» von Heinz Bütler und Beat Kuert. Darin äussern sich Jugendliche spontan zu Themen wie Heimat, Fremdenfeindlichkeit, Anpassung und Zusammenleben.   
Publikation in Zusammenarbeit mit dem Verlag Pestalozzianum.

 

Lancierung des neuen Lehrmittels «Merken, was läuft»

Rassismus im Visier. Handbuch und Materialien für den Unterricht

Die Stiftung für Erziehung zur Toleranz (SET), die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) und der Weltfussballverband (FIFA) hatten zur Lancierung des neuen Lehrmittels «Merken, was läuft» aus dem Verlag Pestalozzianum eingeladen.
Die Publikation wurde im Rahmen der Lancierung speziell am Beispiel des Kapitels «Rassismus im Fussball – Fussball gegen Rassismus» präsentiert.

Datum: Donnerstag, 12. November 2009, 10:00–11:30 Uhr
Ort: FIFA Auditorium, FIFA-Strasse 20, 8044 Zürich
Programm:
- Begrüssung durch Sepp Blatter, Präsident FIFA
- Präsentation des Lehrmittels «Merken, was läuft», Dr. Karl Kistler, Vizepräsident SET und Projektleiter
- Der Einsatz gegen Rassismus im Schweizer Fussball, Dr. Ronnie Bernheim, Präsident GRA
- Podiumsdiskussion zum Thema «Fussball und Rassismus»

 

Das Qualitätslabel für Toleranz und Gemeinschaft

Die Stiftung für Erziehung zur Toleranz (SET) unterstützt Schulen und Jugendeinrichtungen in ihrer Erziehungs- und Bildungsarbeit zu den Themen Ausgrenzung, Rassismus, Gewalt und Antisemitismus sowie ganz allgemein in ihren Bemühungen um ein friedliches und respektvolles Zusammenleben. Mit der Verleihung eines Qualitätslabels fördert die Stiftung die langfristige und nachhaltige Arbeit in diesen Bereichen und stärkt dadurch die öffentliche Anerkennung der Schulen und Jugendeinrichtungen.

Stand der Dinge und Vorgehen
Äusserlich besteht das Label aus einer Plakette, das an der Bildungseinrichtung angebracht werden. Es ist ein Zeichen für nachhaltige Bildungsarbeit in der entsprechenden Institution. Die Stiftung SET wird das Qualitätslabel im März 2010 neu lancieren. Schulen und Jugendeinrichtung, die sich für das Qualitätslabel bereits jetzt interessieren, können ihre Fragen, bzw. ihr Interesse richten an:

Prof. Dr. Roger Vaissière
Stiftungsrat SET
Rigistrasse 54
8006 Zürich
roger.vaissiere(at)bluewin.ch 

 

Jahresbericht 2008

Jahresbericht 2008 der Stiftung für Erziehung zur Toleranz
» hier anschauen (PDF 184 KB)

Arena-Auftritte an der worlddidac Basel

Vom 29. bis 31. Oktober fand in Basel die internationale Bildungsmesse statt. Mehr Informationen zur worlddidac unter www.worlddidacbasel.com.

Die SET war an allen 3 Tagen mit dem Thema «Was kann/muss gegen Jugendgewalt getan werden?» in der Arena präsent.

Eingerahmt von Live-Auftritten von Teilnehmenden des Projekts Schweizer Mundart-Rap diskutierten Vertreter des LCH Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer, der Kantonspolizei Zürich, der Lehrerschaft und der jugendlichen Rapper über Fragen sinnvoller Prävention.

Fazit:

  • Prävention kann nur erfolgreich sein, wenn die Jugendlichen partnerschaftlich in die Problemlösung mit einbezogen werden.
  • Engagement der Jugendlichen kann nur erreicht werden, wenn sie entsprechend motiviert werden können – der Rap ist dazu eine gute Möglichkeit.
  • Rap bietet den Jugendlichen eine ideale Möglichkeit, sich über Musik und Sprache auszudrücken und wahrgenommen zu werden.

Ein Bericht von Swissinfo zum Thema kann hier heruntergeladen werden.

 


NEU: DVD "RESPECT! Rap für Toleranz in der Schule"

Ein eindrücklicher Film, der Jugendliche und Lehrpersonen auffordert, sich mit Hilfe des RAP mit zeitgenössischen Themen auseinander zu setzen.

Im Rahmen des Projektes «Schweizer Mundart-Rap» sind in einem Wettbewerb am Ende die besten 12 Rap-Gruppen zum Finale angetreten. Die SET hat im Zusammenhang mit diesem Projekt bereits ein Lehrmittel für Unterrichtende geschaffen. Diese DVD ergänzt dieses nun ausgezeichnet.

In einem beeindruckenden  Schlusskonzert im Volkshaus Zürich zeigten die Jugendlichen den Zuhörern, was man mit einem Rap aussagen kann.

Heinz Gubler erarbeitete aus den Aufnahmen der Aufführung einen aussergewöhnlichen Film. Dieser zeigt wie die Jugendlichen ihre Botschaft an die Zuschauer weiter geben. Diese DVD hilft allen, die sich mit Respekt, Toleranz, Zusammenleben, Gewalt, Rassismus, Antisemitismus auseinander setzen wollen.

» Zum Bestellformular

 


"RESPECT! Rap für Toleranz in der Schule"

Ein neuartiges Lehrmittel leitet Lehrpersonen und Jugendliche an, sich aktiv mit Toleranz und Respekt auseinander zu setzen.  

Partner:  
SGG Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft
LCH Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer
ZLV Zürcher Lehrerinnen und Lehrerverband

» Zum Bestellformular
» Erfahren Sie mehr 

 


"Certificate of Quality of the Worlddidac Foundation" für RESPECT!

Die Worlddidac Stiftung zeichnete das Lehrmittel "RESPECT! Rap für Toleranz in der Schule" im Juni 2008 mit dem Qualitätszertifikat "Certificate of Quality of the Worlddidac Foundation" aus. Diese Auszeichnung unterstreicht die Qualität und Nützlichkeit des Lehrmittels.