SET - Über uns

Geschäftsleiter
Urs Urech, mail@urs-ure.ch

Administration
Tina Critelli, sekretariat@gra.ch

Stiftungsziel
Die Stiftung erarbeitet und fördert Lehrmittel, Unterrichts- und Informationsmaterial, die dem friedlichen Zusammenleben in unserer pluralistischen Gesellschaft dienen, zur Toleranz gegenüber Minderheiten erziehen sowie Rassismus und Antisemitismus bekämpfen.

Stiftungszweck
– Die SET lanciert das Spielmaterial und Schulungsangebot in der Frühförderung. Die T-Box soll in Kitas und Spielgruppen sowie Kindergärten eingesetzt werden.
Damit positioniert sich die SET in der Toleranzförderung im Kleinkinderbereich.
– Die SET reagiert mit einem niederschwelligen Beratungsangebot auf Anfragen von Lehrpersonen zur wirksamen Bearbeitung von Antisemitismus in Schulen und Berufsschulen. Das von der SET unterstützte Lehrmittel „Verfolgt und vertrieben“ für den Holocaust Unterricht auf der Primarstufe wird bekannt gemacht.
– Die SET neu und stärker positionieren bei den Pädagogischen Hochschulen und bei den Volksschulämtern und Erziehungsdirektionen der Deutschschweizer Kantone. Die SET als Plattform für Lehrmittel zur Toleranzförderung etablieren.
– Die SET bringt die Toleranzförderung in die aktuell laufende Lehrplanumsetzung ein, insbesondere in die Bereiche Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Holocaust Unterricht sowie in den Bereich der überfachlichen Kompetenzen.
– Die SET wird zur Schnittstelle zwischen Schule, Weiterbildung für Lehrpersonen, Beratungs¬stellen gegen Rassismus, sowie Jüdischen Museen, Zentren für Jüdische Studien und weiteren Programmanbietern (NCBI, Likrat/SIG, Iras Cotis).

Tätigkeitsfelder
Die SET ist aktiv im Schulbereich vom Vorschulalter bis zum Maturitätsabschluss sowie in der Lehrer/innenbildung und –weiterbildung. Neue schulische Programmangebote für die Sek 1 und Sek 2 sollen mit Partnerorganisationen entwickelt und lanciert werden, mitfinanziert von kantonalen und eidgenössischen Ämtern sowie weiteren Stiftungen. Mittelfristig sollen die Programmangebote finanziell selbsttragend sein oder von Partnerorganisationen weitergeführt werden.

Geschäftsstelle
Der Geschäftsleiter Urs Urech steht für Anfragen zur Verfügung, mail@urs-ure.ch , 079 374 64 74, Kronengasse 26, 5400 Baden. Das Sekretariat unterstützt die SET für die Administration. Adresse: SET Stiftung Erziehung zur Toleranz, Hoffnungsstrasse 5, 8038 Zürich, infoset@gra.ch

Stiftungsrat
Präsident: Dr. Ronnie Bernheim, Herrliberg; Mitglieder: Olivia Derungs, Birmensdorf; Claudia de Weck, Zürich; Ron Halbright, Thalwil; Annekäthi Lutz-Bühler, Zürich; Nina Menghini, Rotkreuz; Dominic Pugatsch, Zürich
Adresse: SET Stiftung Erziehung zur Toleranz, Hoffnungsstrasse 5, 8038 Zürich www.set-toleranz.ch

Stifterin
Die GRA Stiftung Gegen Rassismus und Antisemitismus gründete die SET für die pädagogischen Tätigkeitsfelder mit Kindern und Jugendlichen.

Alle Mitglieder des Stiftungsrates arbeiten ehrenamtlich. Professionelle Mitarbeiter leiten die Geschäftsstelle. Die Stiftung SET verwendet ihre Mittel für einmalige und wiederkehrende Projekte in allen ihren Tätigkeitsfeldern. Die Stiftung besteht aus einem Stiftungsrat von derzeit sieben Personen. Der Stiftungsrat teilt sich in Arbeitsausschüsse auf und wird von der Geschäftsstelle unterstützt. Die Stiftung ist sowohl konfessionell wie auch politisch neutral. Die Stiftung untersteht der Kontrolle durch die Kantonale Stiftungsaufsicht in Zürich.

 

Kontakt

Spenden

Partnerschaft

Vorfall melden


Home